Oliviero Toscani: Fotografie und Provokation

Seine Bilder erregen Aufsehen, erschüttern und empören: Oliviero Toscani hat als Fotograf, Creative Director und Bildredaktor Geschichte geschrieben und die Werbekommunikation auf den Kopf gestellt. Berühmt wurde Toscani durch Kampagnen für das italienische Modehaus Benetton, die ebenso ikonisch wie umstritten sind. Nach seiner Ausbildung an der Zürcher Kunstgewerbeschule tauchte Toscani in New York in die «Street Photography» ein und wurde Teil der legendären Factory von Andy Warhol. In Europa etablierte er sich als Werbe- und Modefotograf, der die visuelle Provokation zu seinem Markenzeichen machte. Die Ausstellung umfasst Toscanis gesamtes Werk und gibt Anlass, gesellschaftliche Konventionen und aktuelle Themen wie Gender, Rassismus, Ethik und Ästhetik zu diskutieren.

Ab 12 Jahren

zur Website der Veranstalter:in

Daten

Bis zum 15. September 2024

Veranstalter:in

Museum für Gestaltung Zürich

Das Museum für Gestaltung Zürich ist das führende Museum für Design und visuelle Kommunikation der Schweiz. Das Ausstellungsprogramm umfasst ein breites Spektrum an Themen und monografischen Positionen aus den Bereichen Industrie- und ...

Ort

Ausstellungsstrasse

Ausstellungsstrasse 60
8005 Zürich

Dein Weg

Weitere Ausstellungen

01+Collectioninsights

Museum für Gestaltung Zürich

Collection Insights – Sieben Perspektiven

Welche neuen Objekte nimmt das Museum in seine Sammlung auf? Warum erforscht es die Herkunft seiner alten Bestände? Wie setzen sich Gestaltende, ...

Ab dem 26.01.2024
Bis zum 01.12.2024

04+Designfueralle+(1)

Museum für Gestaltung Zürich

Design für alle? Vielfalt als Norm

Zeitgenössische Ansätze inklusiver Gestaltung und Architektur, welche unsere Umgebung zugänglicher gestalten.

Ab dem 31.05.2024
Bis zum 20.10.2024

Kazunari+Hattori%2c+Drapeaux+et+G%c3%a2teaux%2c+Plakat%2c+2007+%c2%a9+Kazunari+Hattori

Museum für Gestaltung Zürich

Japanische Grafik heute

Japan hat eine reiche gestalterische Tradition. Bis heute begeistert der Inselstaat mit einer Fülle an eigenständigen wie herausragenden Arbeiten ...

Ab dem 12.07.2024
Bis zum 12.01.2025