Vernissage "Karla Black"

Vernissage der Ausstellung von Karla Black

Karla Black (*1972 in Alexandria, Schottland) erschafft grossformatige Werke aus Alltagsmaterialien wie Gips, Zellophan, Make-up und verschiedenen Haushaltsgegenständen. In ihrer Praxis erforscht sie die Körperlichkeit von Materialien und deren Beziehung zum Raum.
Blacks flüchtige Werke sind Referenzen an die Minimal- und Konzeptkunst der 1960er und 1970er Jahre. Gleichzeitig erweitert Black den klassischen Begriff der Skulptur durch ihren prozessorientierten, performativen Umgang mit atypischen und kulturell konnotierten Materialien. Um sich in der Welt zu bewegen und sie zu verstehen, gibt Black der materiellen Erfahrung seit jeher den Vorrang vor dem geschriebenen Wort und vor der gegenständlichen Bildsprache. Im heutigen Zeitalter der zweidimensionalen Bildschirme ist das von ihrer Arbeit ausgelöste Eintauchen in die physische Realität und das Aufgehen darin notwendiger denn je, um unsere spirituelle und verkörperte Menschlichkeit zu bewahren.


zur Website der Veranstalter:in

Künstler:innen / Personen

Karla Black

Veranstalter:in

Bechtler Stiftung

Die Bechtler Stiftung ist ein Museum für zeitgenössische Kunst in Uster, das Walter de Marias The 2000 Sculpture und die Videoinstallation I Couldn't Agree With You More von Pipilotti Rist beherbergt. Parallel zu den beiden dauerhaft ...

Ort

Bechtler Stiftung

Dein Weg

Öffnungszeiten:

Donnerstag bis Sonntag: 11:00 - 17:00

Zugänglichkeit:

Der gesamte Ausstellungsbereich ist hindernisfrei zugänglich.

Mehr Infos Weniger Infos