Opernhaus Zürich

Do, 09.12.2021 | 19:00 UHR
Sechseläutenplatz 1 | Zürich

Preise F, CHF 38-270
TICKET

Anna Bolena

Oper von Gaetano Donizetti

Array
Array
Array
Array
Array

Für seine 1830 uraufgeführte Oper Anna Bolena nahm Gaetano Donizetti ein reales historisches Ereignis zum Vorbild, die Ehetragödie König Heinrichs VIII. von England: Heinrich lässt sich 1533 ohne Erlaubnis des Papstes von seiner Gattin scheiden, um Anne Boleyn zu heiraten, derer er nach drei Jahren überdrüssig wird. Auf der Suche nach einem Ausweg aus der Ehe ersinnt der Monarch einen hinterlistigen Plan, um seine Gattin des Verrats an ihm zu überführen. Die Oper beginnt, als Königin Anna zurecht befürchten muss, dass Heinrich sein Interesse ihrer Hofdame Jane Seymour zugewandt hat. Annas Jugendfreund, Lord Percy, liefert dem König den willkommenen Vorwand für die vermeintliche Untreue seiner Gemahlin. In einer Gerichtsverhandlung wird Anna des Ehebruchs für schuldig befunden und zum Tode verurteilt. Bevor man sie auf das Blutgerüst führt, verzeiht sie allen.
Donizetti und seinem Librettisten Felice Romani ging es bei der Wahl des Stoffes ihrer Oper jedoch weniger um das historische Drama mit seinen politischen Konflikten; sie wollten leidenschaftliche Gefühle auf die Bühne bringen. Mit Erfolg: Anna Bolena begründete Donizettis Weltruhm, die Titelpartie ist eine der ersten grossen tragischen Sopranrollen der romantischen Oper. In der Uraufführung wurde die stolze und ehrgeizige, durch den Verzicht auf Rache geadelte Königin von der legendären Giuditta Pasta gesungen. Seither ist Anna Bolena die Paraderolle vieler namhafter Sopranistinnen, die hier höchsten sängerischen Anforderungen gerecht werden müssen.

Nach der Belcanto-Oper Maria Stuarda, die 2018 an unserem Haus Premiere hatte, ist Anna Bolena nun der zweite Abend einer Trilogie mit Donizettis Königinnen-Dramen, die in Zürich auf die Bühne kommt. Wie schon in Maria Stuarda ist auch in Anna Bolena die Star-Sopranistin Diana Damrau in der Titelrolle zu erleben. Sie gibt ihr Rollendebüt in dieser Partie. An ihrer Seite singen Luca Pisaroni den König Heinrich VIII. und Karine Deshayes die Rivalin Jane Seymour. Die Inszenierung liegt wiederum in den Händen des amerikanischen Regisseurs David Alden. Auch Enrique Mazzola, ein Experte im italienischen Belcanto-Repertoire, steht erneut am Pult der Philharmonia Zürich.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

09.12.2021
19:00 - 22:20 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

14.12.2021
20:00 - 23:20 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

18.12.2021
20:00 - 23:20 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

23.12.2021
19:00 - 22:20 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

29.12.2021
19:00 - 22:20 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

02.01.2022
14:00 - 17:20 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

05.01.2022
19:00 - 22:20 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

09.01.2022
20:00 - 23:20 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

13.01.2022
19:00 - 22:20 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

Personen

Musikalische Leitung:
Enrique Mazzola
Daniele Squeo
Inszenierung:
David Alden
Ausstattung:
Gideon Davey
Lichtgestaltung:
Martin Gebhardt
Elfried Roller
Video:
Robi Voigt
Choreografische Mitarbeit:
Arturo Gama
Choreinstudierung:
Ernst Raffelsberger
Dramaturgie:
Michael Küster
Enrico VIII:
Luca Pisaroni
Anna Bolena:
Diana Damrau
Giovanna di Seymour:
Karine Deshayes
Lord Rochefort:
Stanislav Vorobyov
Lord Riccardo Percy:
Alexey Neklyudov
Smeton:
Nadezhda Karyazina
Sir Hervey:
Nathan Haller
Orchester:
Philharmonia Zürich
Chor:
Chor der Oper Zürich
Statisten:
Statistenverein am Opernhaus Zürich

Veranstaltungsort

Opernhaus Zürich


Adresse:

Sechseläutenplatz 1
8001 Zürich
Billettkasse: +41 (0)44 268 66 66
Zentrale: +41 (0)44 268 64 00
Billettkasse: tickets@opernhaus.ch
Zentrale: info@opernhaus.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 2 und 4 bis «Opernhaus»
Tram Nr. 11 und 15 bis «Stadelhofen»
Tram Nr. 5, 8 und 9 bis «Bellevue»
oder ab Hauptbahnhof mit einer S-Bahn bis «Bahnhof Stadelhofen»

Parkplätze
Autofahrer können ihre Fahrzeuge im Parkhaus Opéra unmittelbar beim Bernhard Theater parken und durch einen Verbindungsgang direkt in die Billettkasse des Opernhauses gelangen. Um Wartezeiten nach der Vorstellung zu vermeiden, können Sie direkt nach der Einfahrt am Automaten ein Ausfahrtticket lösen. Alternativ stehen Ihnen die nur 10 Minuten zu Fuss entfernt liegenden Parkhäuser Parkhaus Utoquai, Färberstrasse 6 und Parkhaus Hohe Promenade, Rämistrasse 22a zur Verfügung.

Vom Flughafen Zürich erreichen Sie das Opernhaus am schnellsten mit einer S-Bahn bis Haltestelle «Stadelhofen».

Zugänglichkeit:

Das Opernhaus ist barrierefrei.

In jeder Vorstellung im Hauptsaal stehen vier Rollstuhlplätze im Parkett zur Verfügung und werden zum Preis der Kategorie 5 verkauft. Begleitpersonen erhalten 5O% Ermässigung auf den regulären Eintrittspreis (Preiskategorie 1). Bitte buchen Sie Ihre Tickets im Vorverkauf telefonisch oder persönlich an der Billettkasse.

Der Zugang ins Opernhaus Zürich sowie ins Restaurant Belcanto erfolgt barrierefrei durch den Eingang der Billettkasse. Im Opernhaus sind alle Etagen mit dem Personenlift zu erreichen, auf den einzelnen Ebenen gibt es keine Schwellen und Hindernisse. Die Garderoben sind nur über Treppen erreichbar. Wenden Sie sich bitte an das Opernhaus-Personal, um Ihre Jacke an der Garderobe abzugeben. Die Toiletten für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss sind auch für Rollstuhlfahrer eingerichtet.

Ab und zu finden Vorstellungen auf der Studiobühne statt. Die Studiobühne liegt im dritten Untergeschoss und ist nur über eine Treppe erreichbar. Es gibt leider keinen Lift. Aus Sicherheitsgründen können Rollstuhlfahrer/innen deshalb keine Vorstellungen auf der Studiobühne besuchen.

Anfahrt
Autos dürfen an der Schillerstrasse (zwischen der Neuen Zürcher Zeitung und dem Opernhaus Zürich) zum Ein- und Aussteigen halten. Von da ist die Billettkasse in rund 100 Metern über den Sechseläutenplatz erreichbar. Markierte Behindertenparklätze stehen im Parkhaus Opéra zur Verfügung, von da führt ein Personenlift in die Halle der Billettkasse.

Gastroangebot:

Treffpunkt unserer Gäste vor oder nach der Vorstellung ist das Restaurant Belcanto, um eine der vielen Hausspezialitäten zu geniessen. Im grosszügigen Ambiente des Lokals mit traumhafter Sicht auf See und den Sechseläutenplatz können Sie durchgehend von 11.3O - 23.OO Uhr tafeln. Gäste aus der Umgebung kommen hierher zum Business Lunch, und im Sommer lockt die Terrasse zum Verweilen unter den grossen Sonnensegeln. Angenehme Apéro-Atmosphäre bietet auch das Bistro Belcanto mit Terasse unmittelbar auf dem Sechseläutenplatz.

Restaurant Belcanto
Sechseläutenplatz 1 8OO1 Zürich
T +41 44 268 64 68
F +41 44 268 64 65
info[at]belcanto.ch
www.belcanto.ch


Weitere Veranstaltungen

Array

Leonce und Lena: Ballett von Christian Spuck (Dezember)

Array

Die Fledermaus: Die Geschwister Pfister im Bernhard Theater (Dezember, Januar)

Array

Eine kleine Einführung ins Ballett: Für 6- bis 9-Jährige und ihre Eltern (Dezember, Januar, Februar, März, Mai)

Array

Die Odyssee: Familienoper von Leonard Evers (Dezember, Januar)

Array

Familien-Workshop «Odyssee»: ab 7 Jahren, Kinder in Begleitung von Erwachsenen (Dezember)

Array

Così fan tutte: Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (Dezember)

Array

Simon Boccanegra: Oper von Giuseppe Verdi (Dezember)

Array

Abgesagt: Liederabend Lise Davidsen (Dezember)

Array

Kulturbauten der Zukunft (Dezember, Januar)

Array

Bach Händel: 3. Philharmonisches Konzert / 2. La Scintilla-Konzert (Dezember)

Array

Märchenerzählungen: 4. Brunch/Lunchkonzert (Dezember)

Array

Angels' Atlas: Choreografien von Crystal Pite und Marco Goecke (März, April)

Array

Ballettgespräch: Zu Themen aus der Welt des Tanzes (April, Mai)