Dokfilm am Sonntag: Die Pazifistin – Gertrud Woker: Eine vergessene Heldin

Fabian Chiquet / Matthias Affolter, CH 2021

Das formal vielseitige Porträt der ersten Zürcher Chemieprofessorin und international engagierten Pazifistin und Feministin Gertrud Woker.

Als im Ersten Weltkrieg erstmals Giftgas als Waffe zum Einsatz kam, wollte die Chemikerin Gertrud Woker die Verantwortung der Wissenschaft nicht mehr wegdiskutieren und setzte sich fortan für den Weltfrieden ein. Bereits 1917 hatte sie zudem die bis heute aktuelle Forderung nach gleichem Lohn für gleiche Arbeit für berufstätige Frauen gestellt. Diese Pionierin der Friedens- und Frauenbewegung war gleichzeitig eine der ersten Professorinnen Europas, international bestens vernetzt und reiste mit gleichgesinnten Wissenschaftlerinnen für ihr Engagement um die Welt. Durch ihre Kritik am Einsatz von Giftgasen geriet sie jedoch in Konflikt mit den vom Krieg profitierenden Machtkreisen. So wurden ihr mehrere Aufstiegsmöglichkeiten verwehrt. Als geisteskrank verleumdet, verbrachte Woker die letzten Jahre ihres Lebens schliesslich in einer psychiatrischen Klinik. So verschwand sie zu Unrecht aus dem historischen Gedächtnis. Sogar ihre Neffen entdeckten erst dank der Entstehung dieses Films, was für eine Persönlichkeit ihre Tante war.

Mithilfe elaborierter Animationen erzählt DIE PAZIFISTIN das Leben und die Errungenschaften dieser selbstbestimmten Frau passend dramatisch.


zur Website der Veranstalter:in

Ticketinformationen

Mitglieder: CHF 8.00; AHV / Legi: CHF 13.00

Künstler:innen / Personen

Fabian Chiquet / Matthias Affolter, CH 2021; 75' D (DCP, Farbe)

Veranstalter:in

Kino Xenix

Kein Kiesplatz der Stadt ist so authentisch wie jener des Kanzleiareals im hektischen Kreis 4, wo das Kino Xenix und die Xenix-Bar stehen. Ein Zuhause für Filme, ein Raum für cineastische Entdeckungen und sorgfältig kuratierte Programme, für ...

Details

Ort

Kanzleistrasse 52
8004 Zürich
+41 (0)44 242 04 11
kasse@xenix.ch

Dein Weg

Öffnungszeiten:

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Kino Xenix

ERSTAUFFÜHRUNG: Moka noir – A Omegna non si beve più caffè

Auf den Spuren der legendären Espressokanne «Moka Express» — ein Stück italienische Industrie- und Sozialgeschichte des 20. Jh. im ...

25.09.2022  |  12:00 Uhr

Weitere Daten vorhanden

Kino Xenix

Die Schwarzen Brüder

Um 1850 wurden Buben aus armen Tessiner Bauernfamilien verkauft, um in Mailand als Kaminfeger zu arbeiten. Sie gründen die Bande, um sich zu befreien.

25.09.2022  |  14:15 Uhr

Weitere Daten vorhanden

Kino Xenix

Krieg und Frieden

Die Sinnlosigkeit des Krieges, sowjetischer Grössenwahn und künstlerische Handschrift in einem: Tolstoi Klassiker in der richtig langen Verfilmung.

25.09.2022  |  16:30 Uhr