Let's talk Money

Redaktion Gretta Bott
Redaktion Gretta Bott

Zum Glück ist Zürich nicht nur Banken-, sondern auch Kulturstadt. Themen wie Banken und Geld verarbeiten wir hier auch in Theatern, Talks und mehr.

Zwei Führungen zum Thema:

Surprise Stadtführung mit Hans Peter Meier

Hans Peter Meier installierte einst diejenige Software, mit der Banken ihren Börsenhandel betrieben. Er schulte das IT-Personal und führte ein Jet Set Leben, bis sein Alkoholkonsum und das Platzen der Dotcom-Blase im Jahr 2000 seinen Job kosteten. Heute ist Hans Peter Meier trockener Alkoholiker und lebt vom Surprise-Heftverkauf. Seit Oktober 2014 führt er auf den Sozialen Stadtrundgängen von Surprise Teilnehmende zum Thema «Abwärtsspiralen und Solidarität» durch Zürich. Surprise Stadtführung buchen

 

Geschichte des Geldes in Zürich

Wer alles über die Entstehung von Zürich als wichtigen Finanzstandort wissen möchte, bucht die öffentliche Stadtführung «Geschichte des Geldes in Zürich». Auf dieser Tour erfahren Teilnehmende unglaublich spannende Fakten über die Bankenstadt und vor allem, wie es dazu kam, dass Zürich überhaupt zur Finanzmetropole der Schweiz wurde. Geschichte des Geldes buchen

Theater, Gespräche, Kurse

Top Dogs

Aktueller denn je erscheint Urs Widmers komisches und visionäres Erfolgsstück «Top Dogs» (1996 in Zusammenarbeit mit dem Ensemble des Theater Neumarkts entstanden), in welchem Spitzenmanager:innen völlig unerwartet ihre eigene Entlassung verkraften müssen. 

Moneythek: 

Mahnung, Betreibung, Schulden – Hier finden Interessierte rasch, unkompliziert und kostenlos Auskunft zu Themen im Umgang mit Geld. Jeden Dienstag von 17:00 bis 18:30 in der PBZ Altstadt im Erdgeschoss beim roten Sparschwein.

PBZ Pestalozzi-Bibliothek Zürich

PBZ Pestalozzi-Bibliothek Zürich

Moneythek

Mahnung, Betreibung, Schulden – Moneythek weiss Rat. Hier finden Interessierte rasch, unkompliziert und kostenlos Auskunft zu Themen im Umgang mit ...

Inflation – Eine Totgeglaubte kehrt zurück

Dieser Kurs geht der Frage nach, wie Inflation entsteht, wie sie gemessen wird, was ihre negativen Auswirkungen sind und wie sie bekämpft werden kann. Dabei werden besonderes Augenmerk auf die aktuelle Situation gelegt und die Rolle der Notenbanken vertieft analysiert. Auch mögliche Zielkonflikte der Notenbanken werden genauer beleuchtet, etwa jener zwischen der Finanzierung hoher Staatsschulden und der Gewährleistung der Stabilität des Finanzsystems.

Inflation – eine Totgeglaubte kehrt zurück

Volkshochschule Zürich

Inflation – eine Totgeglaubte kehrt zurück

Ursachen – Auswirkungen – Gegenmassnahmen

Vertigo. Projekt für Antigravitation

Stolperer, Misstritte, Fehlentscheidungen. Bankenkrise, Klimakrise, Ehekrise. Burnout, Fallout, Breakout. Apokalypse ist Blockbuster-Kino? Die OH!Darling Crew baut Welten, in die sich vertiefen lässt. In bildstarken Abenden mit dichter Soundatmosphäre richten sie den Blick vom Privaten auf das Globale. 

Greenwishing, Greenwashing oder echte Nachhaltigkeit?

Was bedeuten diese Begriffe im Finanzbereich? Wieso ist immer wieder die Rede von Greenwashing und wie kann man dagegen vorgehen – sei es als Privatperson oder auch als Angestellte:r im Finanzbereich? Und welche Rolle spielt dabei der Bund?

debattierhaus-karl-der-grosse_nelly-rodriguez

Karl der Grosse

Greenwishing, Greenwashing oder echte Nachhaltigkeit?

Greenwishing, Greenwashing oder echte Nachhaltigkeit? Panel und Workshops zu Nachhaltigkeit im Finanzsektor

Eurotrash

In Christian Krachts «Eurotrash» – der Fortsetzung seines 1995 erschienenen Debütromans Faserland – reisen Mutter und Sohn mit obszön viel Geld in der Tasche quer durch Europa.

EUROTRASH

Kurtheater Baden

EUROTRASH

Also, mit dem Rollator, «mothers little helpers» und einigen Whiskey-Flaschen im Gepäck begibt sich der Erzähler auf einen skurrilen Road-Trip ...

Thematische Reihe «Das liebe Geld – und die Kultur?»

Kunst und/oder Karriere? Im Kunst- und Kulturbereich spitzen sich Herausforderungen in Bezug auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf besondere Weise zu: Oft leben Künstler:innen von Projekt zu Projekt, arbeiten zu unregelmässigen Zeiten und sind oft unterwegs. Sich in der Konstellation Kind und Kunst zu organisieren, ist eine logistische Meisterleistung – kann aber auch eine grosse Chance sein. Anhand verschiedener Erfahrungsberichte, einiger Zahlen und Fakten rund um das Thema werden den Fragen nach Strukturphänomenen, Lebensorganisation und Prioritäten nachgegangen. Gemeinsam wird diskutiert, welche Best Practices, Hilfestellungen und Wege es gibt.

Bild

Kulturmarkt

Thematische Reihe «Das liebe Geld – und die Kultur?»

Erfahrungsaustausch für Kulturschaffende Mütter und Väter sowie alle Interessierten

Museen

Von der Geschichte bis heute: Finanzmuseum Zürich

Wer wissen möchte, wie unser Wirtschaftssystem funktioniert oder wie der Börsenhandel entstanden ist, besucht das Schweizer Finanzmuseum in Zürich-West. Die multimediale Ausstellung erklärt die Ursprünge des modernen Bankenwesens und bietet Einblicke in die Welt des Zahlungsverkehrs und Finanzdienstleistungen. Zudem blickt es auch auf die Rolle der Schweiz als globales Znetrum für Vermögensverwaltung und Private Banking. 

Finanzmuseum Zürich 

 

Von den Anfängen zur modernen Bankenwelt: Money Museum

Etwas unterhalb des Theater Rigiblick zu finden – zeigt die Geschichte des Geldes von den Anfängen des Tauschhandels bis zur modernen Bankenwelt. Es richtet sich an ein Publikum, das die kulturelllen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Hintergründe, Zusammenhänge und Veränderungen von Geld verstehen möchten.

Money Museum

 

Zurück in die Antike: Münzkabinett Winterthur

Auch das Münzkabinett in Winterthur hat sich auf Münzen aus allen Epochen und Ecken der Welt spezialisiert. Die Sammlung umfasst antike Münzen aus Griechenland und Rom, mittelalterliche Münzen aus Europa, asiatische Münzen und moderne Münzen aus der Schweiz und anderen Ländern.

Münzkabinett Winterthur

Von Gretta Bott am 13. April 2023 veröffentlicht.

Mehr von deinen Scouts

Nora Kehli
Nora Kehli
Severin Miszkiewicz
Severin Miszkiewicz
Eva Hediger
Eva Hediger
Susanna Koeberle
Susanna Koeberle
Coucou Kulturmagazin
Coucou Kulturmagazin
Laura Binggeli
Laura Binggeli
Alle Scouts