Mein erstes Mal ... im Naturhistorischen Museum

Redaktion Eva Hediger
Redaktion Eva Hediger

In dieser Reihe besuchen Autor:innen Orte und suchen Erlebnisse, die sie noch nicht kennen – und berichten von ihrer «Premiere».

Der Frühling war verregnet. Doch die Schlechtwettertage sollen nicht im Zoologischen Museum verbracht werden. Das steht zumindest auf dessen Website – so versteckt, dass ich die Warnung nicht wiederfinde. Dass sie berechtigt ist, weiss ich jedoch. Vor vielen Jahren habe ich das zoologische Museum an einem verregneten (!) Sonntag (!!) besucht. Vor lauter Kleinkindern konnte ich die dort ausgestellten Tierpräparate nicht sehen.

Jetzt bin ich wieder zurück. Sogar mit Kleinkind! Vieles ist anders – Riesenfaultier Meggie ist zum Beispiel weg. Der jahrelange Publikumsliebling wurde bereits 2018 entsorgt. Das löste viel Empörung aus. Etliche Zeitungen widmeten Meggie lange Abschiedsstorys. An seiner Stelle steht heute ein Dinosaurier. Ebenfalls eindrücklich, aber weniger speziell.

So sieht das neu gestaltete Naturhistorische Museum aus:

Was seit diesem Jahr ebenfalls neu ist: Das Zoologische Museum gibt es eigentlich nicht mehr. Es heisst neu Naturhistorisches Museum der UZH – und ist ein Zusammenschluss der vier naturwissenschaftlichen Museen für Anthropologie, Botanik, Paläontologie und Zoologie.

Ich freute mich also auf ein Megamuseum. Doch die Ausstellungsfläche hat sich nicht vervierfacht. Auf den zweiten Blick wird aber klar: Hier wurde viel investiert. Die Ausstellung ist jetzt geführter, es gibt viel mehr zu entdecken. Und – das ist neu – nicht nur für kleine Kinder. Sie sind zwar immer noch eine der Zielgruppen des Museums. Doch die aktuelle Sonderausstellung (bis 30.9.2024) richtet sich klar an Grössere: «Unsere Tiere ziehen um – knacke das Sammlungsrätsel» ist nichts weniger als ein Escape Room. Also ein interaktives Rätselspiel, für das man normalerweise viel Geld zahlt. Im Team müssen diverse Rätsel gelöst werden – wer unbedingt möchte, kann das Spiel aber auch alleine machen. Stellt sich nur die Frage, wohin mit dem Kleinkind in diesen 45 Minuten. Vielleicht doch vor den Dino?

Impressionen aus der aktuellen Sonderausstellung bzw. dem Escape Room:

210528+Mati+ZMUZH+Steff+Naegeli+Fotografien+1

Naturhistorisches Museum der UZH

Masterpieces - Meisterwerke der Natur

Ein Raum ganz in Kupferrot, ein flauschiger Teppich, Glasvitrinen und gedämpftes Licht: In diesem feudalen Umfeld befinden sich unsere neusten ...

Dauerausstellung

Zm+Museum+Aethiopis+180213+61

Naturhistorisches Museum der UZH

Wunder der Natur

Neben den einheimischen Tieren und Vögeln sowie Tieren aus aller Welt zeigt das Naturhistorische Museum der UZH auch wertvollen Fossilien vom Monte ...

Dauerausstellung

Von Eva Hediger am 20. Juni 2024 veröffentlicht.

Mehr von deinen Scouts

Fabio Gassmann
Fabio Gassmann
Gabriella Alvarez-Hummel
Gabriella Alvarez-Hummel
Laura Binggeli
Laura Binggeli
Coucou Kulturmagazin
Coucou Kulturmagazin
Susanna Koeberle
Susanna Koeberle
Kyros Kikos
Kyros Kikos
Alle Scouts