Unterwegs mit Herrndorfs verrückter Isa

Ein Stück wie ein fabelhaft-poetischer Roadmovie: Das Theater Winkelwiese zeigt «Bilder deiner grossen Liebe» von Wolfgang Herrndorf.

Isa ist «verrückt, nicht bescheuert». Darum haut sie aus der Anstalt ab. Ihre Reise führt sie in den Wald, aufs Wasser und in die Häuser und Fahrzeuge anderer Leute. Aber viel interessanter als die Orte sind die Geschichten, in denen sie landet.

Welche Teile dieser Geschichten, die Isa dem Publikum erzählt, tatsächlich passiert sind, und was davon ihrem «verrückten» Kopf entspringt, ist nie wirklich zu fassen, aber letztlich auch egal. Man lässt sich von ihr an die Hand nehmen. Wenn sie die Sonne mit ihrem Daumennagel zum Stehen bringt. Wenn sie, ein Spiegelei essend, der tragischen Lebensgeschichte eines ehemaligen Bankräubers lauscht. Wenn sie mit einer Pistole in die Luft schiesst – und die Kugel «millimetergenau» wieder in den Lauf hinein fällt.

Nun könnte man hier noch anmerken, dass der unfertig und posthum publizierte Roman «Bilder deiner grossen Liebe» die Fortsetzung von Herrndorfs Erfolgsroman «Tschick» ist. Aber auch wer von «Tschick» und Isa noch nie etwas gehört oder gelesen hat, wird kopfüber in dieses Stück eintauchen können. Dafür sorgen Johanna Köster und Urs Jucker mit ihrem direkten und liebevollen Schauspiel – und nicht zuletzt die spielerische und abwechslungsreiche Inszenierung von Regisseurin Fiona Schreier.

Theater Winkelwiese

Seit 1964 bietet das Theater Winkelwiese zeitgenössischen Theatertexten eine Bühne. Das Theater Winkelwiese sucht nach starken Geschichten und eigenwilligen Erzählstimmen und bietet seit über fünf Jahrzehnten die Chance, aktuelles und ...

Von Gabriella Alvarez-Hummel am 18. Mai 2023 veröffentlicht.

Mehr von deinen Scouts

Gretta Bott
Gretta Bott
Fabio Gassmann
Fabio Gassmann
Laura Herter
Laura Herter
Coucou Kulturmagazin
Coucou Kulturmagazin
Simone Liedtke
Simone Liedtke
Daniela Bär
Daniela Bär
Alle Scouts