Jugendclubs – Theater von und mit der Jugend

Junge Menschen sind die Zukunft, auch im Theater. Sie brauchen einen Raum, in dem ihre Stimme gehört wird und sie dieser Ausdruck verleihen können.

18:30 Matchbox Schiffbau: Langsam füllt sich der Raum mit jungen Menschen zwischen 14 und 26 Jahren. Sie kommen von der Schule, der Arbeit oder aus ihrem Alltag, um gemeinsam Theater zu spielen. Im Schauspielhaus Zürich ein Jugendclub genannt. Während eines Jahres treffen sich die Jugendlichen einmal in der Woche und entwickeln zusammen mit den Clubleitenden ein Theaterstück. Sie bewegen sich, improvisieren, schreiben Texte und entwickeln Szenen, die schlussendlich zu einer Aufführung führen. Es wird ein Raum geschaffen, in den junge Menschen sich austoben, austanzen, ausdrücken und ausprobieren können. Und dabei Themen und Anliegen Sichtbarkeit und Ausdruck zu schaffen, die die Jungendlichen im Alltag beschäftigen.

«Wir beginnen mit einem Spiel im Kreis», ruft Suna Gürler, Leiterin des Clubs 4, in welchem ich heute bei den Proben zuschauen darf. Es liegt Nervosität, Unsicherheit und Vorfreude in der Luft. Noch ist vieles unklar, Licht wird ausprobiert, die Bühne erkundet, Videoeinstellungen entdeckt. Die fast 20 jungen Menschen füllen den Raum mit einer Energie und Freude, die direkt ansteckend ist.

Für Suna Gürler, Leiterin der Jugendclubs und Hausregisseurin am Schauspielhaus Zürich, sind die Jugendclubs die Basis ihrer Arbeit. Die direkte Zusammenarbeit mit jungen Menschen fördert einerseits den Nachwuchs, stösst aber auch wichtige Prozesse innerhalb der Institution an. Das Stadttheater ist für viele junge Menschen ein Ort, welcher in ihrer Vorstellung nicht für sie bestimmt ist. Es scheint ein Ort für ältere Menschen zu sein, mit angeblich mehr kulturellem Wissen und mehr Geld. Dazu kommt: das Angebot für Jugendliche ist in Zürich sehr dünn. Seit 2019 gibt es zwar vier Jugendclubs im Schauspielhaus, daneben gibt es das LAB, welches einen offenen Club anbietet und das Spiellaborder ZHdK. Für die Grossstadt Zürich ist dies keine genügende Abdeckung, denn 2019 haben sich über 90 junge Menschen für die Jugendclubs am Schauspielhaus angemeldet und auch dieses Jahr sind die Clubs wieder ausserordentlich gut besucht.

Zurück im Schiffbau, eine Discokugel in der Mitte, ein Schwarm Jugendliche rundum. Das Kreisen der Kugel bestimmt die Bewegung der jungen Menschen. Sie sind eins, zusammen im Einklang und doch ganz individuell in ihren Bewegungen und Ausdruck. Das Theaterspielen bietet für sie eine Auszeit vom Alltag, lässt neue Freundschaften entstehen und fördert ihr Selbstbewusstsein. Sie sind die Zukunft des Theaters.

Zürcher Hochschule der Künste ZHdK

Die Zürcher Hochschule der Künste gehört mit rund 2100 Bachelor- und Masterstudierenden zu den führenden Kunsthochschulen Europas. Das vielfältige Studien- und Forschungsprogramm umfasst die Bereiche Art Education, Design, Film, Fine Arts, ...

Schauspielhaus Zürich

Das Schauspielhaus Zürich ist das grösste Sprechtheater der Schweiz und eines der renommiertesten Theater im deutschsprachigen Raum. Sieben internationale Hausregisseur*innen gestalten mit einem Ensemble aus Schauspieler*innen, Performer*innen und ...

Von Enno Rennenkampff am 11. Mai 2023 veröffentlicht.

Mehr von deinen Scouts

Severin Miszkiewicz
Severin Miszkiewicz
Phil Hayes
Phil Hayes
Susanna Koeberle
Susanna Koeberle
Ron Orp
Ron Orp
Katharina Nill
Katharina Nill
Pascale Diggelmann
Pascale Diggelmann
Alle Scouts